femmestyle

Die Farbdiät

Die Farbdiät


Wie funktioniert das?


Nun, jede Farbe der Nahrungsmittel steht für eine bestimmte Wirkung.

Wer die richtigen Farben in der richtigen Reihenfolge zu sich nimmt – pflegt seine Gesundheit und nimmt dabei auch ab.

Die Menschen werden in drei Farbtypen untereilt.


Der rote, grüne und gelbe Farbtyp. Nun, was sagt uns diese Information?
Auf die jeweiligen Lebensmittel des Farbtypes (z.B. gelber Farbtyp - Bohnen, Bananen) reagiert der Körper sehr gut.

Die Inhaltsstoffe jedes Lebensmittels bestimmt die Farbe.
Diese Stoffe reagieren unterschiedlich auf den Körper. Deshalb reagiert jeder Farbtyp unterschiedlich auf die jeweiligen Lebensmittel.

Voraussetzung für die Farbdiät ist, den Farbtyp zu bestimmen (z.B. das Buch „Die große Farbdiät“) und diese Farben gehäuft auf Ihrem Speiseplan zu bringen.
Damit die Ernährung ausgewogen und gut verdaulich ist, sollten Sie die Farbe und Reihenfolge beachten.

FARBE
Grüne Lebensmittel z.B.: Gurke, Salat, Avocados wirken entwässernd
Gelbe Lebensmittel: Banane, Mais stärken das Immunsystem
Rote Lebensmittel: Tomate, roter Paprika wirken kreislaufstärkend


REIHENFOLGE
Wichtig für die Verdauung ist die Aktivierung der Verdauungssäfte (Galle und Leber).
Dies bewirkt am Besten eine „grüne“ Vorspeise wie z.B. ein Salat.
Die Hauptspeise sollte ausgeglichen sein - gleiche Teile von roten, gelben und grünen Lebensmitteln.
Rot
aktiviert Kreislauf und Herz z.B. Fleisch, Tomate, Paprika, rote Rüben.
Gelb stärkt das Immunsystem und gleicht den Hormonhaushalt aus z.B. gelbe Paprika, Fenchel, Kartoffeln, Schwarzwurzeln, gelber Kohl.
Grün aktiviert die Verdauungssäfte z.B. Erbsen, Kohl, Bohnen, Gurke.

Die Nachspeise sollte ein weißes Nahrungsmittel mit säuerlichen bis süßen Geschmack sein z.B. Vanille, Obst.
Diese regen die Energiegewinnung an und wirken an der Bauchspeicheldrüse.
Wichtig ist auch das ausgewogene und ausgeglichene Zusammenwirken aller Farben.